Weltwassertag 2017

Seit 1993 wird am 22. März der Weltwassertag begangen. In diesem Jahr steht das Abwasser und dessen Nutzung im Fokus. Rüdiger Kruse: »In der globalen Nachhaltigkeitsagenda, die im Jahr 2015 von den United Nations beschlossen wurde, beschäftigt sich das Ziel 6 mit der Verfügbarkeit und nachhaltigen Bewirtschaftung von Wasser und einer Sanitärversorgung für alle Menschen. Wasser ist unser wichtigstes Lebensmittel, wir benötigen es im Haushalt, in der Industrie und für eine erfolgreiche Landwirtschaft. Doch das, was für uns in Deutschland selbstverständlich ist, ist für ca. 600 Millionen Menschen unerreichbar: sauberes Trinkwasser. Rund 32 Prozent der Weltbevölkerung haben keine sanitäre Basisversorgung. Darum halte ich es für sehr wichtig, die bilaterale Zusammenarbeit im Wassersektor weiter zu stärken. Sauberes Trinkwasser und eine nachhaltige Abwasserbewirtschaftung sind Grundlagen eines menschenwürdigen Lebens.«

Das beiliegende Foto zeigt Rüdiger Kruse bei der Entnahme einer Wasserprobe aus der Spree im Juni 2016.