Rüdiger Kruse startet auf Platz 2 der Landesliste der CDU Hamburg in den Bundestagswahlkampf

Nachdem Rüdiger Kruse am 04. Februar 2013 bereits zu dem Direktkandidaten der CDU im Wahlkreis Hamburg-Eimsbüttel gewählt wurde, fand am 23. März 2013 die Aufstellung der Landesliste der CDU Hamburg statt. Im Radisson Blu Hotel wählten über 170 Delegierte der CDU Hamburg die Kandidaten für die Landesliste der Partei zur Bundestagswahl 2013. Rüdiger Kruse wurde mit 82,8 % auf Platz 2 gewählt. In seiner Bewerbungsrede bedankte sich der Bundestagsabgeordnete für das Vertrauen, welches die Partei vor vier Jahren in ihn gesetzt habe.

„Die Wahrnehmung Hamburgs im Bund hat sich in den vergangenen vier Jahren erheblich verbessert. Ich freue mich, dass ich dazu einen Anteil leisten durfte “, so Kruse.

Ein Beispiel für den gestiegenen Einfluss seien die Fördermittel, die im Bereich der Kultur in die Hansestadt geflossen sind. Anschließend bat er um das Votum zu seiner Wahl. Nachdem die Delegierten in der Mehrheit Kruses Bitte gefolgt waren, bedankte er sich für das wieder in ihn gesetzte Vertrauen. Er versprach einen engagierten Wahlkampf.

Die Landesliste der CDU Hamburg wird angeführt von Marcus Weinberg MdB. Auf Platz 3 folgt Dr. Herlind Gundelach, auf Platz 4 Dirk Fischer MdB. Auf Platz 5 konnte sich Jürgen Klimke MdB durchsetzen. Die weiteren Plätze sind mit Dirk Marx, Marita Meyer-Krainer, Harald Krüger, Hermine Hecker, Klaus-Peter Hesse, Roland Heintze und Egbert von Frankenberg besetzt.