Gründung der Parlamentsgruppe „Kulturgut Alleen“

Am 14. April 2016 hat sich im Deutschen Bundestag die Parlamentsgruppe „Kulturgut Alleen“ gegründet. Einer der fünf Gründungsmitglieder ist der Eimsbütteler Bundestagsabgeordnete Rüdiger Kruse. Das zentrale Anliegen dieser Parlamentsgruppe ist die Vereinbarung von Verkehrssicherheit und Alleenschutz. Rüdiger Kruse: „Unsere Alleen sind Zeugnisse des europäischen Kulturerbes. Über Jahrhunderte hinweg dienten Alleen als Orientierung. Nicht zu unterschätzen ist der Wert der Alleen im Hinblick auf Klima und Beschattung.“ Die Parlamentsgruppe will sich bei neuen und auszubauenden Straßen für Neupflanzungen einsetzen. Der Einrichtung von Schutzplanken soll Vorrang gegenüber Baumfällungen in bestehenden Alleen gegeben werden.