Christo zu Gast im Reichstag

Erinnern Sie sich noch? Die Bilder gingen um die Welt. Das Künstler – Paar Jeanne-Claude und Christo hatten im Sommer 1995 den kompletten Reichstag in einer ihrer spektakulären Kunstaktionen mit riesigen silbernen Stoffbahnen komplett verhüllt. Vor fast genau einem Jahr hatte der junge Unternehmer Lars Windhorst, auch im Beisein von Christo, das Modell der Verhüllung und viele Originalfotos für eine Ausstellung im Reichstagsgebäude als Leihgabe übergeben. Und nun, ein Jahr später, brachte er weitere Stücke aus den Zeiten der Verhüllungsarbeiten in den Reichstag. Auch in diesem Jahr war Christo dabei.

Rüdiger Kruse: „Man konnte ihm anmerken, wie glücklich er war. 25 Jahre hatte er damals mit seiner Frau Jeanne-Claude für die Genehmigung zur Verhüllung des Reichstags (1995) gekämpft und nun kommen die Objekte wieder an den Ort des Geschehens zurück, eine einmalige Sache.“